Bei drei Verkehrsunfällen am Wochenende unweit von Falkenberg und bei Uebigau im Landkreis Elbe-Elster sind sechs Personen zum Teil schwer verletzt worden. Das teilt die Polizei in Cottbus mit.
Eine Pkw-Fahrerin verunglückte am Freitag, 4. November. Wie ein Polizeisprecher am Sonnabend, 5. November, sagte, war die Frau gegen 20 Uhr in ihrem Fahrzeug auf der Landesstraße 67 zwischen Falkenberg und Großrössen gegen einen Baum gefahren. Die Ursache dafür sei noch unklar. Die Pkw-Fahrerin wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Autowrack befreit werden.
Ein junger Mann, der aus Richtung Falkenberg mit seinem Auto kam und den Unfall aus der Ferne beobachtet hatte, leistete Erste Hilfe und setzte den Notruf ab. Zur Ermittlung der Unfallursache wurden Spezialisten der Dekra hinzugezogen. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf etwa 10.000 Euro.
Ein Rettungshubschrauber brachte die schwer verletzte Frau laut Informationen der Leitstelle Lausitz in Cottbus in eine Spezialklinik nach Leipzig.
Auf der B101 zwischen Beutersitz-Bahnhof und Langennaundorf überschlug sich am Freitag, 4. November, gegen 22.15 Uhr ein 31-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Oberspreewald-Lausitz-Kreis.
Auf der B101 zwischen Beutersitz-Bahnhof und Langennaundorf überschlug sich am Freitag, 4. November, gegen 22.15 Uhr ein 31-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Oberspreewald-Lausitz-Kreis.
© Foto: Jens Berger

Schwerer Unfall auf B101 bei Uebigau

Zu einem weiteren Unfall kam es etwa zwei Stunden später. Nach Angaben der Polizei überschlug sich ein Pkw-Fahrer aus dem Oberspreewad-Lausitz-Kreis gegen 22.15 Uhr auf der B101 zwischen Langennaundorf und Beutersitz-Bahnhof. Nach dem Durchfahren einer Linkskurve kam der 31-Jährige mit seinem Auto von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Das Fahrzeug kam auf dem angrenzenden Feld auf dem Dach zum Liegen. Der Mann wurde schwerverletzt. Der Schaden wird auf etwa 5.000 Euro beziffert.

Vier Verletzte bei Ausweichmanöver wegen Reh

Der dritte schwere Unfall ereignete sich am Samstagabend. Bei einem Ausweichmanöver wegen eines Rehs sind ein Autofahrer und seine drei Beifahrer verletzt worden. Der 20-Jährige wollte auf der Straße zwischen Falkenberg und Großrössen einen Zusammenstoß mit dem Tier vermeiden und wich mit seinem Fahrzeug aus, wie die Polizei mitteilte.
Dabei kam der junge Mann von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit seinem Wagen. Außer ihm wurden auch zwei 17-jährige Mitfahrende und ein Zwölfjähriger leicht verletzt, wie die Polizei am Sonntag, 6. November, weiter mitteilte. Alle kamen zur Behandlung in ein Krankenhaus.
Mehr Blaulicht-Nachrichten zu Polizeieinsätzen, Feuerwehreinsätzen, Unfällen und Bränden in der Lausitz finden Sie auf der Themenseite Blaulicht auf LR.de.