Nichts begeistert in einem Tierpark die Besucher so sehr wie der Tiernachwuchs. Seit gut drei Wochen gibt es in dieser Beziehung auch wieder gute Nachrichten aus dem Herzberger Tierpark. Die Esel haben Nachwuchs bekommen. Die Tierpfleger haben den Kleinen Toto genannt.

Tierpark Herzberg während der Sommerferien gut besucht

Richtig wuselig geht es jetzt auch wieder bei den Hängebauchscheinen zu. Hier ist ebenfalls Nachwuchs angekommen. „Da stehen immer viele Besucher am Gehege und freuen sich über die Kleinen“, sagt Tierparkleiterin Diana Enigk. Überhaupt ist sie mit der Resonanz der Einrichtung in den vergangenen Ferienwochen sehr zufrieden. „Der Tierpark war sehr gut besucht. Es war richtig viel Betrieb. Es waren auch Besucher aus Sachsen und Sachsen-Anhalt da“, freut sie sich.
Der kleine Esel ist übrigens noch zu haben. Der Tierpark gibt die Jungtiere regelmäßig an private Interessenten ab. In der ländlichen Region gibt es dafür immer wieder Interessenten. Auch der Riesaer Tierpark hat schon einmal einen Herzberger Esel aufgenommen. Wer den Esel haben möchte, der kann sich gern direkt bei Diana Enigk im Tierpark melden (03535 5867) oder sein Interesse über die Internetseite des Tierparks Herzberg bekunden.

Tierpatenschaften übernehmen

Diana Enigk verweist auch auf die Möglichkeit, Tierpartenschaften zu übernehmen. Darüber informiert die Internetseite ebenfalls. Unterstützung können die Einrichtung und der Förderverein Freunde des Herzberger Tierparks immer gebrauchen. Zumal am Montag ein neues Großprojekt in Regie des Vereins gestartet ist. Der Bau für die neue Erdmännchenanlage hat begonnen. Sie soll die nächste Attraktion im Herzberger Tierpark werden.