Herzberg schielt mit mehr als nur einem halben Auge nach Torgau, wo im kommenden Jahr die 9. Sächsische Landesgartenschau stattfinden wird. Dass die Stadt an der Elster in (wenn auch noch etwas entfernterer) Zukunft gleiches für sich in Brandenburg vor hat, ist kein Geheimnis. Es ist aber auch die Nähe und Verbundenheit nach Torgau, die Gartenbaubetriebe aus Elbe-Elster aktiv an den Vorbereitungen der Gartenschau beim sächsischen Nachbarn teilhaben lässt. So zum Beispiel bei den Frühblüheraktionen, mit denen die Stadt Torgau schon im März 2019 erste Erfahrungen sammeln wollte.
Landesgartenschau 2022 in Sachsen Wie weit sind die Laga-Vorbereitungen in Torgau?

Torgau

Herzbergs Bürgermeister Karsten Eule-Prütz ist der Meinung, dass nicht nur Gärtnereien oder Landschaftsbaubetriebe, sondern auch die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Herzberg aktiv werden können, zum einen in Vorbereitung der sächsischen Laga 2022 und zum anderen natürlich zur Verschönerung der eigenen Stadt.

Von 15 Uhr bis 16 Uhr wird gepflanzt

Die Stadtverwaltung will am kommenden Freitagnachmittag Frühblüherzwiebeln im Stadtgebiet setzen, und zwar auf dem Areal am ehemaligen Kulturhaus und im Stadtpark vom Wunderstein aus in Richtung Spielplatz.
Herzberger, die ein paar Tulpen-, Narzissen- oder andere Blumenzwiebeln übrig haben oder selbst kaufen und beisteuern möchten, können sich gern an der Aktion beteiligen. Im Zeitraum von etwa 15 bis 16 Uhr soll gepflanzt werden. Das nötige Werkzeug dafür und die Zwiebeln müssten selbst mitgebracht werden, so der Bürgermeister.