Der Vorfall soll sich bereits zu Beginn des zurückliegenden Jahres ereignet haben. Tierschützer von Animal Rights Watch (Ariwa) hatten der Hoyaer Ferkelaufzucht GmbH & Co. KG in Kölsa nächtliche Stippvisiten abgestattet und danach sowohl Foto- als auch Videomaterial öffentlich gemacht, in dem sie die vorgefundenen Haltungsbedingungen der Schweine ebenso anprangern wie nicht tierschutzgemäße Ferkeltötung. Die Staatsanwaltschaft Cottbus hat...