Lediglich ein Tiefenbrunnen existierte zu Beginn des Jahres im Schliebener Land im Landkreis Elbe-Elster. Ganz klar zu wenig, schätzt Amtsbrandmeister Guido Schmidt ein. Denn: Der Wasservorrat im Einsatzfall sei rein rechnerisch grundsätzlich ausreichend, „jedoch nicht stabil.
Aufgrund der langan...