(red/ru) Überraschung für die 800 Abc-Schützen in den 31 Grundschulen des Elbe-Elster-Kreises: Neben Schultüte und Ranzen bekamen sie auch ein Buch überreicht. „Feuersturm in Bienenhaus“ heißt es. Seit 2011 halten Landkreis und Sparkassenstiftung an dieser schönen Tradition für die Erstklässler fest.

Landrat Christian Heinrich-Jaschinski sowie Gudrun Bensch von der Sparkasse Herzberg und Frank Prescher vom Vorstand der Sparkasse Elbe-Elster haben die Bücher am Montagmorgen den Abc-Schützen der Herzberger Elsterlandgrundschule überreicht, die schon neugierig auf die bunten Exemplare schauten.

Der Landrat wünschte den Kindern, dass sie auch im Unterricht neugierig bleiben. Für Frank Prescher ist es wichtig, dass die Schüler ein richtiges Buch in der Hand halten, wo man nicht mit dem Finger darüber wischt, um ein neues Kapitel aufzuschlagen, sondern umblättern muss, um neue spannende Abenteuer im Kopf zu erleben.

Geschrieben hat das Buch, wie auch den Vorgänger „Warum auf Apfelbäumen kein Käse wächst“, der Herzberger Journalist Sven Gückel. Die Zeichnungen stammen von Mandy Winter aus Polzen. Sie ist Azubi bei der Sparkasse und hat zum ersten Mal „professionell“ gezeichnet. Um das Layout hat sich Anja Krehe vom Druckhaus der Elster-Werkstätten gekümmert, wo das Buch auch gedruckt wurde. Kein Wunder also, dass das Buch das Elbe-Elster-Gütesiegel trägt.

Es handelt von Opa Fred, dem freundlichen Imker, der seine zahlreichen Bienen hegt und pflegt. Die Bienen fühlen sich wohl bei ihm, bis eines Tages im Garten ein Feuer ausbricht ... Diese fiktive Geschichte gibt es auch gleich in englischer Übersetzung (Ron Gückel). Und neben wichtigen Vokabeln, die beim Übersetzen helfen, enthält es auch so manch Wissenswertes zum Thema Bienen.