Kurz vor vier Uhr wurden Uebigauer Anwohner mit einem lauten Knall geweckt. Ein Zigarettenautomat wurde im Ortsteil mit Pyrotechnik beschädigt, wie Polizeisprecher Torsten Wendt mitteilt. Anwohner hätten gesehen wie eine Person sich Zigarettenschachteln einsteckte und auf einem Fahrrad flüchtete. Polizeibeamte konnten kurz darauf einen 28-jährigen Mann stellen, der den Beamten bereits einschlägig bekannt war. Der Verdächtige führte zudem ein Cliptütchen mit betäubungsmittelähnlichen Substanzen mit sich. Er wurde vorläufig festgenommen.

Wenige Stunden zuvor, gegen 2 Uhr morgens, ereilte sich ein ähnlicher Fall in Luckau. Dort hatte es der oder die Täter auf einen Fahrkartenautomaten abgesehen. Auch in diesem Fall wurde der Automat mit Pyrotechnik gesprengt. Polizei sowie Beamte der Bundespolizei konnten jedoch keinen Täter stellen.

Das Wetter in der Lausitz

Nebel, Frost und Sonne erwarten die Lausitzer in den kommenden Tagen. Wegen Sprühregens könnte es am Mittwochmorgen im südlichen Brandenburg glatt werden, wie der Deutsche Wetterdienst vorhersagte. Momentan herrschen Temperaturen zwischen -1 und 1 Grad Celsius. Im Tagesverlauf soll es bei Temperaturen zwischen vier und sieben Grad überwiegend trocken bleiben. In der Nacht zu Donnerstag sinken die Temperaturen auf zwei bis minus ein Grad. Es könnte erneut glatt werden. Fahren Sie also vorsichtig.

Die Verkehrslage in der Lausitz

Aktuell gibt es laut der Leitstelle Südbrandenburg keine Unfälle auf den Straßen. Sie berichtet von einer ruhigen Nacht. Auch von der Deutschen Bahn sowie der ODEG liegen keine Störungsmeldungen vor.