Als die Bauern im 16. Jahrhundert die Keller in den Schliebener Lößboden gruben, ging es darum, Kartoffeln, Obst, Gemüse und auch Wein zu lagern. 35 solcher unterirdischen Räume waren es, die damals entstanden. Noch heute sind 34 davon erhalten. Sie befinden sich sowohl in städtischem als auch ...