Im Vormittag ist es auf der Bundesstraße 87 zwischen Schlieben und Naundorf am Abzweig Wehrhain zu einem Unfall gekommen, an dem zwei Pkw beteiligt waren. Die Fahrt beider Fahrzeuge, eins kam aus Richtung Naundorf, das andere aus Richtung Wehrhain, endete auf dem Acker. Beim Zusammenstoß nach nicht gewährter Vorfahrt wurden drei Insassen teils schwer verletzt, berichtet Guido Schmidt, Amtsbrandmeister in Schlieben und beim Einsatz mit vor Ort. Zwei von ihnen mussten mit einem Rettungshubschrauber in Krankenhäuser geflogen werden.

Ausgerückt waren die Feuerwehren aus Hohenbucko und Schlieben mit 16 Kameraden. Außerdem im Einsatz waren drei Fahrzeuge des Rettungsdienstes und zwei Notärzte, von denen einer mit dem Hubschrauber eingeflogen wurde.

Während der Rettungsmaßnahmen blieb die Bundesstraße halbseitig gesperrt. Eine erste Schätzung geht von Sachschäden in Höhe von rund 5000 Euro aus, teilt die Polizei mit.