1055 freie Stellen waren Ende November bei der Arbeitsagentur Elbe-Elster gemeldet. Im Oktober waren es 1085, im November 2018 gab es 1081 freie Stellen. Durchschnittlich bewegte sich die Anzahl der Jobangebote in diesem Jahr bisher bei 1018, im vorigen Jahr bei 1160.

Diese Zahlen an sich sagen nicht viel aus. Doch was sind das für Stellen? In welchen Branchen fehlen die Fachkräfte in Elbe-Elster? Darüber gibt eine detaillierte Statistik der Arbeitsagentur Auskunft.

Nur wenige geringfügige Angebote

Von den 1055 freien November-Stellen sind 1034 sozialversicherungspflichtige und 17 geringfügige Arbeitsangebote. Vier laufen unter Sonstiges. 965 Stellen sind unbefristet, 160 werden als Teilzeitstellen angeboten. 994 Stellen können sofort besetzt werden, 61 erst später. 143 Jobs sind der Agentur im November neu gemeldet worden, 168 wurden in diesem Monat abgemeldet.

Leiharbeit an vorderer Stelle

Betrachtet man die angebotenen Stellen nach Wirtschaftsbereichen, so entfallen mit 277 die meisten auf die Sparte „sonstige wirtschaftliche Dienstleistungen“. 202 dieser 277 Stellen betreffen Arbeitnehmerüberlassungen, also Leiharbeit.

Besonders viele freie Stellen gibt es im verarbeitenden Gewerbe. Hier sind es insgesamt 195. Das Baugewerbe hat Stand November 135 Stellen gemeldet. 133 Arbeitsangebote sind es im Gesundheits- und Sozialwesen sowie 100 im Handel und der Kfz-Instandsetzung. Die Land- und Forstwirtschaft bietet 19 Arbeitsplätze an, der Bereich Verkehr und Lager 33, das Gastgewerbe 22 oder die Sparte freiberufliche wissenschaftliche und technische Dienstleistungen 41 Stellen. Die Proportionen der insgesamt zur Verfügung stehenden Jobangebote spiegeln sich in etwa auch in den 143 im November neu gemeldeten Stellen wider. Das verarbeitende Gewerbe hat 25 Stellen angeboten, Handel und Kfz 10 oder das Gesundheits- und Sozialwesen 17.

Metall, Elektro und Gesundheit vorn

Nach Berufsgruppen unterschieden, sind im Elbe-Elster-Kreis im Bereich Produktion und Fertigung vor allem Mechatroniker und Beschäftigte in Energie- und Elektroberufen (93), Mitarbeiter in der Metallbearbeitung und im Metallbau (74) sowie Maschinen- und Fahrzeugtechniker (66) gefragt. Der Baubereich bietet aktuell 42 Stellen für Hoch- und Tiefbaujobs sowie 47 Stellen für gebäude- und versorgungstechnische Berufe. Im Bereich Verkehr werden 63 Führer von Fahrzeug- und Transportgeräten gesucht. 22 Stellen sind in Sicherheits- und Überwachungsberufen frei und für Reinigungskräfte gibt es 29 freie Stellen.

Für Ausgebildete in medizinischen Gesundheitsberufen stehen 75 Jobs zur Verfügung. Im Bereich nichtmedizinische Gesundheit, Körperpflege und Medizintechnik sind es 66. Für Erzieher, hauswirtschaftliche Berufe oder Theologen liegen 33 Arbeitsangebote vor.