Die Neißestadt Guben ist im kommenden Jahr Austragungsort des Regionalwettbewerbs von „Jugend musiziert“. Vom 23. bis 25. Januar werden die musikalischen Talente aus dem Süden Brandenburgs ihre Kräfte messen.

Solowertungen gibt es 2020 für die Instrumente Klavier, Harfe, Drum-Set (Pop) und Gitarre (Pop) sowie für Gesang. Für die Ensemblewertungen konnten sich Streicher- und Bläser-Ensembles sowie zwei- bis fünfköpfige Ensembles im Bereich Akkordeon-Kammermusik bewerben. Darüber hinaus gibt es eine Wertung für besondere Besetzungen im Bereich Neue Musik.

Der Wettbewerb „Jugend musiziert“ wird im nächsten Jahr zum 57. Mal ausgetragen. Außer in Guben finden die Regionalwettbewerbe noch in Prenzlau (Region Nord/Ost) und in Rathenow (West) statt. Das Landesfinale geht dann im März in Cottbus über die Bühne. Die besten Band ermitteln unterdessen beim Festival der Brandenburger Musikschulen „Sound City“ im Juni 2020 in Spremberg bei einem Wettbewerb den Sieger.

Die allerbesten Nachwuchsmusiker treffen beim Bundeswettbewerb aufeinander. Er findet vom 28. Mai bis 4. Juni in Freiburg statt.