Am Klosterteich wird seit längerem per Schild gewarnt, nun aber ist tatsächlich eine gefährliche Stolperfalle mitten auf dem Rundweg entstanden. Unbekannte haben ein Loch mit Stock und weißer Tüte gekennzeichnet. Nur wenige Meter weiter ist ein Gang zu sehen, der auf der Rasenfläche in einem Loch endet.  Uferbereich und  Rundweg befinden sich im Eigentum der Gemeinde Neuzelle. Der Teich gehört der Stiftung, die das Gewässer verpachtet hat. Doch der Uferbereich ist nicht die einzige kritische Stelle. Auch im Bereich des Spielplatzes leistet der Biber ganze Arbeit. Mehrere Bäume hat er bereits gefällt und staut die Dorche an. Nur der Initiative eines Bewohners ist es zu verdanken, dass es in dem Bereich nicht täglich Überschwemmungen gibt.