Die Gubener Spielplatz-Landschaft wird wieder komplettiert. Ab dem 20. Juni können sich alle Mädchen und Jungen auch auf dem Spielplatz an der Mittelstraße austoben. Das Areal unmittelbar neben dem einstigen Jugend- und Begegnungszentrum, auch als Hexenspielplatz ein Begriff, war trotz der Lockerungen der Corona-Einschränkungen aufgrund von Bauarbeiten noch gesperrt geblieben. Alle anderen Gubener Spielplätze waren nach der Zwangspause bereits ab 9. Mai wieder eröffnet worden.

Im Gubener Stadtgebiet gibt es 13 kommunale Spielplätze

Insgesamt gibt es im Stadtgebiet 13 kommunale Spielplätze, zu den größten gehören der an der Geschwister-Scholl-Straße und an der Ecke Klaus-Herrmann-/Friedrich-Schiller-Straße.
Aktuell steht das Thema Spielplätze vor allem in den Ortsteilen auf der Tagesordnung. In Reichenbach soll ein komplett neuer Spielplatz entstehen, erste vorbereitende Arbeiten wurden bereits erledigt.
Auch in Groß Breesen gibt es Überlegungen, einen Spielplatz zu errichten. Ein möglicher Standort könnte unweit des Sportplatzes sein.

Spielplatz in Gubener Ortsteil bekommt ein Generationsspielgerät

Und in Deulowitz soll der bestehende Spielplatz aufgewertet werden. Da er sich in unmittelbarer Nähe des Seniorenheimes „pro seniore“ befindet, sollen dort übrigens nicht nur die Spielgeräte für den Nachwuchs erneuert werden, sondern auch eine überdachte Sitzgelegenheit und ein Generationsspielgerät, eine Art Trimm-dich-Gerät für alle Altersgruppen, entstehen, sodass der Platz ein Treffpunkt für alle Generationen des Dorfes wird.