Ganz besonderer Besuch konnte vor wenigen Tagen am Deulowitzer See begrüßt werden. Donald Bäcker, bekannt als „Wettermann“ unter anderem im ARD-Morgenmagazin, schaute mit seiner Familie an dem auch als „Gubener Badewanne“ bekannten See vorbei. Und nicht nur das: Als Stärkung ließ er sich in Flemmings Gasthaus einen Deuloburger schmecken.
Der Rundschau verriet Bäcker auf Nachfrage den Grund für seine Stippvisite: „Ich habe eine Tante und eine Cousine in der Gegend. Wir versuchen, jedes Jahr ein Treffen mit den Familienmitgliedern aus Leipzig, Berlin, Regensburg und Neuruppin zu veranstalten. Das Treffen fand auch schon im Ruppiner Land und in Leipzig statt. Da wir 2018 schon von der Location am Deulowitzer See begeistert waren, haben wir unser Treffen wiederholt. Schöne Landschaft, tolle Seen mit klarem Wasser.“

Meteorologische Reize der Lausitz

Und natürlich kann Bäcker auch etwas zu den meteorologischen Reizen der Region sagen: „Als wetterbegeistertes Kind habe ich immer ,neidisch’ Richtung Lausitz geschaut, da es dort immer die höheren Temperaturen im Sommer und die kälteren Winter gab.“
Donald Bäcker wurde in Neuruppin geboren. Seine Begeisterung für das Wetter haben übrigens die Schneestürme des Winters 1978/79 geweckt. Für das ARD-Morgenmagazin steht Bäcker seit November 2005 vor der Kamera und erklärt den Zuschauern, mit welchem Wetter sie an diesem und den folgenden Tagen rechnen müssen.