Bei der Fallwildsuche des Landkreises Spree-Neiße nach weiteren toten Wildschweinen in der Kernzone der Afrikanischen Schweinepest (ASP) rund um den Fundort des ersten Kadavers bei Sembten sind weitere Tiere geborgen worden. Wie von der Pressesprecherin der Kreisverwaltung, Silvia Friese, zu erfahr...