Polizeibeamte haben ein betagtes Ehepaar gerettet, das sich beim Pilzsuchen in einem Wald bei Döbern (Spree-Neiße) verirrt hatte. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, ging am Samstag (8. Oktober 2022) gegen 16 Uhr ein Hilferuf des 82-jährigen Ehemannes ein, der mit seiner Frau nicht mehr den Weg aus dem Wald zum Auto fand. Danach habe sich auch noch das Ehepaar gegenseitig aus den Augen verloren, hieß es.
Zwischenzeitlich war auch der Einsatz eines Hubschraubers in Erwägung gezogen worden. Polizeibeamte konnten die beiden Pilzsammler, die aus der Region stammen, jedoch noch vor der Dunkelheit wohlbehalten aufspüren und aus dem Wald lotsen. Am Ende ist das Ehepaar mit einem Schrecken davongekommen und war sicher froh, das Mobiltelefon dabei gehabt zu haben, sagte Polizeisprecher Steven Groß.
Nach zwei Stunden war der Einsatz für die Beamten beendet.