Der Fall hatte landesweit für Aufsehen gesorgt. Bei einem Mann aus dem Spree-Neiße-Kreis war zum ersten Mal in Brandenburg überhaupt die britische Coronavirus-Mutation festgestellt worden. Das brandenburgische Gesundheitsministerium sowie die Kreisverwaltung in Forst waren alarmiert und begannen ...