Impfungen gegen das Corona-Virus sind jetzt auch in der Forster Lausitz-Klinik möglich. Das hat das Krankenhaus am Freitag mitgeteilt. Die Klinik verstehe sich damit als Partner der kommunalen Impfstrategie.
Die Lausitz Klinik Forst bietet ab dem 10. Juni Impfungen für priorisierte Impfgruppen an. Demnach können ab sofort Termine unter der Telefonnummer 03562 985 327 vereinbart werden. Die Hotline ist täglich zwischen 8 und 14 Uhr erreichbar. Alle weiteren Informationen zu den genauen Impftagen, Uhrzeiten, Aufklärungsbögen oder dem Impfstoff werden bei der telefonischen Terminvereinbarung mitgeteilt.

1500 Impfdosen für Forster Klinik

Insgesamt stehen für die Kalenderwochen 23, 24 und 25 jeweils 500 Impfdosen zur Verfügung, so Klinik-Sprecherin Diana Heyne auf Nachfrage der Lausitzer Rundschau. Das Impfangebot sei dabei nicht nur auf die Forster Einwohner beschränkt. „Bei uns kann sich jeder melden, sofern wir noch freie Kapazitäten haben“, erklärt die Klinik-Mitarbeiterin.

Forst

Erst in dieser Woche hatte auch die Stadt Forst mit der Terminvergabe für eine eigene Impfstelle begonnen. Dort war die Nachfrage sehr groß. Auch die Stadt hält insgesamt 1500 Impftermine bereit. Ein Impftermin muss telefonisch im Rathaus vereinbart werden. Eine entsprechende Hotline ist unter der Telefonnummer 03562 989-555 werktags zwischen 10 und 18 Uhr geschaltet.

Hier gibt es weitere Informationen

Informationen über die Impfungen, Hinweise zu den Priorisierungsgruppen gibt es im Internet unter https://brandenburg-impft.de. Nachweise und Bescheinigungen zur Impfberechtigung wie Arbeitgeberbescheinigungen können hier heruntergeladen werden: https://brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/