Mit mehreren Fahrzeugen ist die Forster Feuerwehr am Dienstagnachmittag in die Cottbuser Straße/Kreuzung Amselweg ausgerückt. Anwohner hatten die Retter informiert. In Höhe eines Lastwagens, der am Straßenrand stand, hatte laut Einsatzleiter ein Feld Feuer gefangen. Möglicherweise hatte sich dieses durch den heißen Unterboden des Lkw entzündet. Anwohner berichteten von einer großen Rauchsäule. Auf dem Lkw waren Pkw geladen. „Wir hatten Angst, dass sich daraus noch ein größerer Brand entwickelt“, so Anwohner gegenüber der Lausitzer Rundschau. Die Feuerwehr hatte die Situation aber schnell unter Kontrolle und das Feld abgelöscht. Die Straße konnte nach einer kurzzeitigen Sperrung dann wieder freigegeben werden.