Nur mit einem erheblichen Umweg von nicht viel weniger als drei Kilometern schafft es Claudia Kettlitz am Mittwochmorgen zu Fuß zur Arbeit. „Weil die große und die kleine Unterführung unter Wasser standen und gesperrt waren, musste ich bis zum Bahnübergang in der Forststraße, um zum dm-Markt ...