(leh) Immer greifbarer wird eine Neuheit in der Kita Kunterbunt: Als Regenvariante und zusätzliche Freispielfläche mit Sonnenschutz soll in wenigen Wochen ein Carport errichtet werden. „Er wird 50 Quadratmeter Fläche bieten“, sagt die Projektverantwortliche Sabine Walter, seit mehr als 40 Jahren Erzieherin und fast zehn Jahre davon in Lichterfeld.

Damit das Projekt umgesetzt werden kann, haben auch die Mitglieder vom Rotary Club Finsterwalde jetzt ihre Portemonnaies geöffnet. Initiator war Christian Drangosch, Geschäftsführer der Rimpel Treppenbau GmbH. Er sagt: „Ich bin seit fünf Jahren Rotarier. Zu meinem 30. Geburtstag im vergangenen Jahr hatte ich mir statt Geschenke Spenden für diesen guten Zweck gewünscht.“ Immerhin 1000 Euro sind es am Ende geworden.

Den symbolischen Scheck an den Förderverein „Kita Kunterbunt“ e.V. durfte Christian Drangosch, selbst Lichterfelder, in dieser Woche persönlich in der Kita vorbeibringen. Das Haus kennt er sehr gut. „Ich war selbst hier in der Kita und mein Vater ist hier zur Schule gegangen“, sagt der 30-Jährige. Die Einrichtung ist sehr beliebt. „Wir haben mehr Anmeldungen als Plätze und betreuen über 30 Kinder bis zu ihrem Schuleintrittsalter“, sagt Leiterin Sabine Bannach.

Insgesamt werden 5100 Euro gebraucht. „Wir haben weitere Sponsoren und nehmen auch unser Zempergeld dazu“, sagt Simone Walter.