Von Jürgen Weser

Die Sparkasse Elbe-Elster macht im Rahmen der Sparkassenverbände jedes Jahr Schulen den Börseneinstieg möglich. 55 Depots eröffneten Schulen aus Elbe-Elster. Am erfolgreichsten agierten das Team „Jes 18“ vom Oberstufenzentrum (OSZ) Elbe-Elster, Abteilung Soziales, das Team „Kniepis Börsencrasher“ vom Sängerstadt-Gymnasium und das Team „Detlef“ vom Philipp-Melanchthon-Gymnasium Herzberg beim Planspiel Börse 2018. Bei ei der Abschlussveranstaltung am Montag wurden sie als die drei Siegermannschaften geehrt.

Anerkennung kam von Sparkassenvorstand Jürgen Riecke und von Maria Erdmann als Verantwortliche für das Börsenspiel. Alle teilnehmenden Teams gingen mit einem fiktiven Kapital von 50 000 Euro an die Börse. Nur 7 % aller Depots bundesweit gelang es, Gewinne zu erzielen, erläuterte Sparkassen-Wertpapier-Spezialist Robert Töpper. Am besten gelang das in Elbe-Elster den drei Siegermannschaften. Dabei war Tesla Motors für die Jugendlichen eine Erfolg versprechende Marke. Freude kam bei den Teams über Preisgelder in Höhe von 5000, 3000 und 2000 Euro auf. Die Hälfte davon geht an die Schule, über die andere Hälfte entscheiden die Teams selbst. Elisa Leuthäuser, Sandra Rappolt und Jonathan Sandmann waren als Elbe-Elster-Sieger sogar bestes Team in Brandenburg geworden und haben dafür eine Reise nach London vom 26. Februar bis 2. März von Klaas gewonnen. Andrea Koppen als Leiterin der Abteilung Soziales vom OSZ in Finsterwalde und als Betreuerin des Teams freute sich mit ihnen. Vom eigenen Anteil ihres Preisgeldes wollen die Zweitplatzierten Marvin Kalz, Finn Neundorf und Eric Kurzawa vom Sängerstadt-Gymnasium die Hälfte auf das Spendenkonto der Johanniter-Unfall-Hilfe für das im Entstehen begriffene Kinderhaus Pusteblume mit Hospiz & Wohngruppe in Burg überweisen. Spontan erhöhte Sparkassenchef Jürgen Riecke den Betrag um 1500 Euro. Auch Marvin Paschke, Marvin Raddatz und Ole Schild vom Melanchthon-Gymnasium werden ihr Preisgeld gut anlegen.

Andrea Koppen und Gerald Knieper als langjährige Börsenspielbetreuer an ihren Schulen nutzten die Gelegenheit, um der Sparkasse Elbe-Elster für die gute Zusammenarbeit zu danken, die für die Schulen sehr nutzbringend sei. Im September wird Maria Erdmann an den Schulen wieder für die Teilnahme am Planspiel Börse 2019 werben.