Das Finsterwalder Männerballett sammelt Meistertitel wie andere Bierdeckel oder Zollstöcke. Die Männer sind Deutscher Meister 2013 und 2014, Deutscher Vizemeister 2017 und 2018 sowie Ostdeutscher Meister 2015, 2016, 2017 und 2018. Jetzt werden sie erstmals selbst die Deutsche Meisterschaft der Männerballette ausrichten. Die LR sprach mit Chef Sebastian Loos.

Herr Loos, wie oft wird jetzt trainiert?

Sebastian Loos Sonntags, montags und donnerstags.

Wie heißt das neue Thema?

Sebastian Loos Wir tanzen den „König der Löwen“.

Wann ist Premiere?

Sebastian Loos An diesem Samstag in der Stadthalle Cottbus bei der Aufzeichnung von „Heut’ steppt der Adler“.

Wann kann man das Programm in Finsterwalde sehen?

Sebastian Loos Am 9. Februar zur Jubiläumsveranstaltung 66 Jahre Sängerkarneval und bei den öffentlichen Veranstaltungen danach bis Rosenmontag.

Außerdem werden Sie 2019 die Deutsche Meisterschaft der Männerballette ausrichten?

Sebastian Loos Ja, wir haben uns als MCE gemeinsam mit dem Eilenburger Karnevalsklub beworben und den Zuschlag bekommen. Bisher fand sie immer in Bonn oder Köln statt, was für viele mit weiter Anreise verbunden war.  Am 15. und 16. Juni wird der Deutsche Meister erstmals im Osten ermittelt und erstmals in zwei Altersklassen – jünger und älter als Durchschnittsalter 35 Jahre.

Wie kommt es zu der Kooperation?

Sebastian Loos Die haben wir im Auto von und nach Bonn festgezurrt.

Wo findet der Wettbewerb statt und wie weit sind die Planungen?

Sebastian Loos Wir haben in der Sachsenarena Riesa einen professionellen Partner gefunden, planen seit dem Sommer, haben uns in Eilenburg, Riesa und Finsterwalde getroffen und rechnen mit bis zu 2500 Besuchern.

Und wie viele Teilnehmer werden erwartet?

Sebastian Loos Wir sind jetzt in der Bewerbungsphase, gehen aber von 20 bis 25 Balletten aus. Im Finale stehen auf jeden Fall 20.

Noch mal zum Finsterwalder Männerballett. Wer tanzt und wer kann mitmachen?

Sebastian Loos Wir haben 15 tanzende Männer – der Jüngste ist 18 und der Älteste 40, fünf agieren im Hintergrund. Jährlich stoßen etwa zwei/drei Neue zu uns. Was wir machen, kann aber nicht jeder. Rhythmus und Kondition sind entscheidend. Ich gebe zu, die Auslese ist dann schon recht groß.

Wer bestimmt, was getanzt wird?

Sebastian Loos Trainerin Nancy und ich müssen uns beim Thema wohl fühlen. Der Rest ist eine Mischung aus Demokratie und Diktatur.

Mit Sebastian Loos
sprach Heike Lehmann.

Wer in Riesa dabei sein möchte, kann sich bei der Touristinformation Finsterwalde (Tel.03531 717830) einen Busplatz reservieren. Es fahren am 15. und 16. Juni jeweils zwei Busse ab Finsterwalde mit Stopp in Doberlug-Kirchhain bis Riesa. Der Preis: 17,50 Euro/Tag/Person.