Am Donnerstagmorgen, 10. Juni, hat eine Schadstelle an der Haupttrinkwasserleitung am Ortsende von Lichterfeld in Höhe des Kindergartens zu einer Unterbrechung der Trinkwasserversorgung der gesamten Ortslage Schacksdorf und einzelner Häuser am Ortsausgang Lichterfeld in Richtung Schacksdorf gesorgt.
Nachdem die Schadstelle eingegrenzt werden konnte, wurde bereits am Vormittag mit der Freilegung der betroffenen Rohrleitung begonnen, wie Andy Hoffmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Finsterwalde mitteilt.

Reparatur dauert in Lichterfeld länger als erwartet

Aufgrund der komplizierten Verhältnisse an der Schadstelle dauerte die Reparaturmaßnahme allerdings länger als ursprünglich erwartet. Das Entstörungsteam der Stadtwerke und die dienstleistende Tiefbaufirma Hoch- und Tiefbau GmbH Volker Grünberg war bis in die späten Abendstunden dauerhaft zur Störungsbeseitigung im Einsatz.
Zwischen 21 und 22 Uhr konnte nach erfolgreicher Reparatur die Trinkwasserversorgung aller betroffen Haushalte in Lichterfeld und Schacksdorf wieder gewährleistet werden.

Weitere Trinkwasserunterbrechungen stehen kurz bevor

Für den vollständigen Abschluss der Instandsetzungsarbeiten wird es nach Angaben von Andy Hoffmann voraussichtlich in der nächsten Woche noch einmal zu einer zeitweisen Unterbrechung der Trinkwasserversorgung kommen. Da diese Maßnahme geplant durchgeführt werden kann, erfolgt im Vorfeld die Benachrichtigung der betroffenen Haushalte.