Der Verein Freunde und Förderer des Tierparks Finsterwalde hat in dieser Woche neue Möbel bekommen. Innovativ, robust und bequem. Im Finsterwalder Ausflugsziel Nummer 1, dem Tierpark in der Bürgerheide, werden sie ab sofort zum Relaxen einladen. Als Erster durfte am Dienstag der Vereinsvorsitzende Manfred Schäfer auf den hölzernen Lounge-Sesseln Platz nehmen.

Gefördert mit europäischen Mitteln

Die Idee kommt von der Niederlausitzer Kreishandwerkerschaft, Dienstleister im Handwerk für die Landkreise Elbe Elster und Oberspreewald-Lausitz. Über das Projekt „ACTE handwerk“, gefördert vom Europäischen Sozialfonds, sollen junge Leute an das Handwerk herangeführt werden. Integration statt Ausgrenzung ist die Devise.
Und so haben acht junge Männer und Frauen aus Kenia, dem Iran, Tschad und Nigeria, die zur Zeit in der Erstaufnahmeeinrichtung des Landes Brandenburg in Doberlug-Kirchhain leben und auf eine Zukunft in Deutschland hoffen, eine Woche lang in der Finsterwalder Bildungsstätte der Kreishandwerkerschaft Hand angelegt.
Aus Euro-Paletten sind stabile Sitzmöbel, Stehtische und Hindernisse für einen Reitparcours entstanden. Vier Sitzgelegenheiten und Tische bekommt der Förderverein. Sie, so überlegt Manfred Schäfer bei der Übergabe, könnten im Bereich des Cafés am Schwanenteich aufgestellt werden.

Erster Schritt zum Fußfassen in Deutschland

Das Projekt war eine Gemeinschaftsinitiative der Kreishandwerkerschaft und des Deutschen Roten Kreuzes als Betreiber der Erstaufnahmeeinrichtung. „Es geht uns darum, den Teilnehmern handwerkliche Fähigkeiten zu vermitteln, die ihnen beim Fußfassen in Deutschland helfen könnten“, sagt Veit Klaue, Ehrenamtskoordinator in der Erstaufnahme Doberlug-Kirchhain.
Fachlich angeleitet wurden die Teilnehmer von Tischlermeister Wilfried Golze aus Luckau. Jeder von ihnen bekam ein Zertifikat, das die Teilnahme am Projekt bestätigt.
Im Finsterwalder Tierpark, vor 50 Jahren wurde er angelegt, sind etwa 250 Tiere in über 55 Arten und Rassen beheimatet. Er ist der größte im Landkreis Elbe-Elster und liegt inmitten des Finsterwalder Naherholungsgebietes Bürgerheide. Seit dem 22. April ist der Tierpark für Besucher nach einer Zwangspause wegen der Corona-Pandemie wieder geöffnet.
Flüchtlingsklasse präsentiert Praktikumsergebnisse Diesmal wird die Sparkasse beschenkt

Finsterwalde