Wie heißt es in Finsterwalde so schön: Wer das Starkregenereignis hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Nach den sintflutartigen Regenfällen vom 24. Mai war es am Montagmorgen, 10. August, wieder mal soweit: Die große Unterführung glich eher einem See denn einer Straße, musste zwisc...