2007 hat Andreas Märkisch in Finsterwalde die Fleischerei von seinen Eltern übernommen. Er ist die vierte Generation – „und die letzte“, fügt er an. Warum das so ist, hat für ihn mit den aktuellen Entwicklungen im Land und seinem Handwerk zu tun. Andreas Märkisch sorgt sich wie viele ande...