Nachdem bekannt wurde, dass der Landkreis Elbe-Elster im Januar Verwaltungsmitarbeiter gegen das Coronavirus impfen ließ, verteidigen Landrat und Kreisverwaltung weiterhin ihr Vorgehen. Zum Teil werden sie darin auch durch das Brandenburger Gesundheitsministerium bestärkt.