Bisher gab es in Brandenburg bei einer Bundestagswahl 3800 Wahlbezirke in zehn Wahlkreisen und rund 500 Briefwahlbezirke. Das ist Geschichte. Landeswahlleiter Bruno Küpper bringt es auf den Punkt: Es soll keine Wahlbezirke mehr geben, in denen weniger als 250 Wahlberechtigte leben. Mit der Einschränkung: Festlegen können das nur die Wahlverantwortlichen in den Kreisen und Kommunen. In Zahlen würde das für das Land Brandenburg insgesamt etwa ...