Seit Donnerstag (17. März 2022) ist ein 26-Jähriger* aus Bad Liebenwerda vermisst worden. Er wurde zuletzt an seinem Wohnort im Ortsteil Theisa gegen 18 Uhr gesehen, informiert die Polizeidirektion Süd. Die Wohnanschrift habe er mit einem blauen VW Caddy verlassen. Nun ist er am Freitagabend selbstständig wieder bei sich Zuhause wieder aufgetaucht, wie die Polizei am Samstagmorgen mitteilt.
Nähere Informationen zu den Umständen seines Verschwindens und Wiederauftauchens sind nicht bekannt. Im Rahmen der Öffentlichkeitsfahndung hießt es von Seiten der Polizei, dass sich der Mann in einer psychischen Ausnahmesituation befände und ärztliche Hilfe benötige.

Polizeihubschrauber hat die Umgebung abgesucht

Für Aufsehen hatte die Polizei während ihrer Suchmaßnahmen tagsüber am Freitag gesorgt. Ein Polizeihubschrauber war aus Berlin nach Elbe-Elster beordert worden. Sein erstes Ziel ist Theisa gewesen. In der Folge wurde das Naturparkgebiet westlich und nördlich des Dorfes bis hin nach Tröbitz und Schönborn abgesucht. Diese Maßnahme blieb erfolglos.
*Der Name des Mannes ist der Redaktion bekannt. Weil er nun gefunden wurde, habe wir seinen Namen aus dem Beitrag aus Persönlichkeitsgründen entfernt.