In Bad Liebenwerda im Landkreis Elbe-Elster sollen in der Silvesternacht Personen geschlagen worden sein. Das teilt die Polizei mit. Zudem nahmen die Beamten zahlreiche Sachbeschädigungen auf.
Wie sich zum Jahreswechsel was in Bad Liebenwerda genau abgespielt hat, ermittelt derzeit die Kriminalpolizei. Fakt ist: Zwischen 23.45 Uhr und 0.45 Uhr hat nach Polizeiangaben eine etwa zehnköpfige Personengruppe im Stadtgebiet von Bad Liebenwerda mehrere Straftaten begangen. Dabei seien Personen geschlagen sowie Sachbeschädigungen begangen worden.

Zwei Jugendgruppen sollen in Bad Liebenwerda aufeinander getroffen sein

Das alles soll sich zwischen Markt, Roßmarkt, im Kurpark, am Busbahnhof und an der Schwarzen Elster ereignet haben. In Bad Liebenwerda heißt es, dass eine Gruppe in der Kurstadt nicht bekannter Leute aufgetaucht sei, die auf Jugendliche aus Bad Liebenwerda getroffen seien. Dabei sei einem jungen Mann eine teure Musikanlage entwendet worden.
Schließlich sei es zu Körperverletzungen gekommen, und es seien wohl auch Gegenstände in die Schwarze Elster geworfen worden. Ob die zerstörten Scheiben am Busbahnhof auf das Konto dieser randalierenden Gruppe gehe, könne noch nicht gesagt werden. Die Polizei habe im Kurpark Personen stellen können.
Um die Vorgänge umfassend aufklären zu können, sucht die Polizei nun Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können und bittet die Bevölkerung bei der Suche nach den unbekannten Tätern, die sich teilweise auch im Bereich des Marktes aufgehalten haben sollen, um Mithilfe.

Finsterwalde/Bad Liebenwerda

Polizeidirektion Elbe-Elster in Finsterwalde nimmt Zeugenhinweise entgegen

Hinweise nimmt die Polizei in der Polizeiinspektion Elbe-Elster in Finsterwalde unter Telefon 03531 7810 entgegen. Auf www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben sind auch Meldungen im Internet möglich.
Weitere Informationen und Hintergründe zu Einsätzen der Polizei in Brandenburg, Berlin und Sachsen finden Sie auf der Themenseite Blaulicht auf LR Online.