In Bad Liebenwerda das Roland-Kaiser-Double Steffen Heidrich am 25. Juli ab 19 Uhr in der Musikmuschel im Wäldchenpark – in Elsterwerda das Brandenburgische Konzertorchester Eberswalde am 15. August ab 20 Uhr auf dem Marktplatz: Man darf sicher sein, dass beide Veranstaltungen erneut gut besucht sein werden. Trotzdem versichern beide Veranstalter, dafür zu sorgen, dass die Corona-Bestimmungen hinsichtlich Besucherzahl, Abstand und Hygiene eingehalten werden.

In Elsterwerda erklingen Evergreens wie „An der schönen blauen Donau“, die „Tritsch Tratsch Polka“, „Mein Liebeslied muss ein Walzer sein“ oder „Wiener Blut“. Das Orchester kommt erneut unter der musikalischen Leitung von Urs-Michael Theus, der bereits bei den ersten beiden Auflagen kenntnisreich und mit viel Humor durch den Abend führte. Besucher sind eingeladen, Campingstühle und Picknickdecken mitzubringen. Die Stadt Elsterwerda sorgt für weitere Sitzmöglichkeiten und kümmert sich auch um sommerliche Getränke samt Imbiss.
In Bad Liebenwerda war die Kaisernacht im vergangenen Jahr der Paukenschlag schlechthin. DJ Steffen Heinzmann bringt zunächst das Publikum in Stimmung. Und dann geht die Post ab. „Warum hast Du nicht nein gesagt“, „Extreme“, „Joana“ und „Ich glaub, es geht schon wieder los“ – muss man noch viel mehr schreiben, außer der Feststellung: Im Wäldchen haben im Vorjahr beileibe nicht nur die „Mädels“ geschwoft.