Große Erwartungen auf der einen, Bedauern auf der anderen Seite. Am 3. Adventssonntag um 13.30 Uhr hält Pfarrer Hans-Jörg Heinze (55) aus dem Kirchenkreis Wittenberg in der Kirche Hirschfeld seinen Vorstellungsgottesdienst. Im Schradenland gilt es, die freie Pfarrstelle Großthiemig mit Großthiemig, Hirschfeld, Gröden und Brößnitz zu besetzen. Hans-Jörg Heinze möchte sich dafür bei den evangelischen Christen empfehlen.

Den Gottesdienst, der traditionell mit Musikgruppen gestaltet wird, werden nach Auskunft von Christof Enders, Superintendent im Kirchenkreis Bad Liebenwerda, Regionalbischof Dr. Johann Schneider und der Gemeindekirchenrat aufmerksam verfolgen. Das Gremium stimmt anschließend über die Bewerbung ab. Erst danach, aber wohl noch vor Weihnachten, tritt die Personalkommission der Landeskirche zur Entscheidung zusammen. Sie hatte den Pfarrer für die Stelle vorgeschlagen.

Unterdessen wird der mögliche Weggang von Pfarrer Hans-Jörg Heinze aus seinem Kirchenkreis Wittenberg und seinem Pfarrbereich, zu dem 16 Gemeinden gehören, „zutiefst bedauert“, heißt es dort. Er sei ein sehr engagierter Pfarrer. Doch genau so einen Mann suchen die Christen im Schradenland. Seine Frau ist Gemeindepädagogin.