Eine derartige Aktion hat es in Elbe-Elster wahrscheinlich noch nie gegeben. Etwa 20 Motorradfahrer der erst im Sommer gegründeten Gruppe Ridesafe Stayalive aus Gröden, die die Fahrsicherheit in den Vordergrund stellt, werden anlässlich Halloween (31. Oktober und eigentlich Reformationstag) an mehreren Stationen im Landkreis insgesamt nicht weniger als rund 100 Kilogramm Süßigkeiten verteilen. Zur Verfügung gestellt von einem Sponsor.
Einige der Fahrerinnen und Fahrer wollen sich, passend zu dem Gruseltag, ein wenig verkleiden und, wenn möglich, auch ihre Maschinen entsprechend schmücken. Der Zeitplan ist eng und führt über etwa 140 Kilometer in die meisten größeren Orte von Elbe-Elster. Auch kurze Stopps in Nachbarkreisen sind vorgesehen. In Absprache mit dem Discounter Lidl werden fast ausschließlich dessen Parkplätze angesteuert.
Die Route: 11.45 Uhr Gröditz, 12.30 Uhr Elsterwerda, 13.25 Uhr Bad Liebenwerda, 14.30 Bahnhof Falkenberg, 15.20 Uhr Herzberg, 16 Uhr Kinderstation Klinikum Herzberg, 17.10 Uhr Doberlug-Kirchhain, 18 Uhr Finsterwalde und 18.50 Uhr Lauchhammer. Sollte für den Reformationstag Regen angekündigt werde, finde die Tour nach Auskunft von Enrico Hatzmann, einer der Mitbegründer der Bikergruppe, bereits am Sonntag statt. Aktuelle Informationen zu den Tour gibt es auf deren Internetseite.

Am Nikolaustag eventuell ein Wiedersehen

Da sehr viele der Motorradfahrer bei gutem Wetter das ganze Jahr über unterwegs sind, planen sie zum Nikolaustag eine ähnliche Aktion. Voraussetzung ist, dass die Straßen dann schnee- und eisfrei sind. Für die Tour werden noch Unterstützer, zum Beispiel in Sachen Süßes, gesucht.