(mf) In der Christuskirche Biehla sind erneut Handwerker zugange. Im Schiff des Gotteshauses wird derzeit die Elektroinstallation von einer heimischen Firma komplett erneuert, teilt Silke Hauptvogel, Vorsitzende des Bauausschusses der Kirchgemeinde, mit. Dabei werden alle originalen Leitungen aus dem im Jahr 1961 eröffneten Kirchenbau entfernt. Anschließend wird das Mauerwerk geschlitzt, damit neue Leitungen verlegt werden können. Nach dem Verputzen wird im Schiff gemalert. Die rund 40 000 zu verbauenden Euro beinhalten auch ein neues Beleuchtungskonzept und neue Lampen. Da die noch relativ junge Kirche unter Denkmalschutz steht, so Silke Hauptvogel, sind die Arbeiten mit der zuständigen Behörde beim Landkreis abzustimmen. Zusätzlich wird für das Dreiergeläut eine neue, ferngesteuerte Läuteanlage eingebaut. Damit soll es dann möglich sein, die Glocken auch vom Friedhof aus anzusteuern.

Im ersten Bauabschnitt waren in der Christuskirche die Sanitär- und Gemeinderäume auf Vordermann gebracht worden. Es folgten im zweiten Abschnitt das Dach des Kirchenschiffes und die Gestaltung des Parkplatzes sowie das Restaurieren von insgesamt neun Fenstern. Davon gehören acht große zum Schiff.

Die Kirche soll bald wieder genutzt werden können. Laut dem Gemeindebrief findet am 5. Mai ab 14 Uhr ein Familiengottesdienst mit Kindermusical statt.