Es sind blutige Bilder, die der Wolf in den Monaten Mai und Juni des Jahres 2019 auf den Weiden an der Schwarzen Elster östlich von Plessa in Richtung Lauchhammer-West hinterlassen hatte. Mindestens sechs Kälber waren seinerzeit binnen weniger Wochen gerissen worden.