Schon die Werbung ist anders. Anstelle jeder Menge Plakate an Straßenrändern wie bei den meisten großen Events konzentrieren sich Dörfer im Landkreis Elbe-Elster auf ihre Gemeinde und maximal das unmittelbare Umfeld. Dann aber knallig. An Baufeldzäunen werden große, kreativ gestaltete Werbebanner gespannt.
Oder man baut gleich ein passendes Bild, wie in Plessa-Süd, wo am Sonnabend, 30. Juli, ab 14 Uhr der große Wasser-Spiele-Spaß steigt. Organisator ist die dortige Feuerwehr mit dem dazugehörigen Verein. Günter Hermann: „Nach der Corona-Zwangspause sind wir wieder richtig heiß auf unser Fest.“
Mit Strohquadern wird ein Rutschenturm aufgebaut, mit Folie bespannt und schließlich Wasser ins „Tal“ gepumpt. Kinder und Erwachsene haben Riesenspaß, entweder auf dem Po oder dem Bauch nach unten zu rutschen. Ebenfalls mit Strohballen wird ein Riesenpool gebaut, mit Folie ausgelegt und so zum Mega-Planschbecken.
In Wainsdorf soll ein Badewannenrennen auf dem Pfeifteich steigen.
In Wainsdorf soll ein Badewannenrennen auf dem Pfeifteich steigen.
© Foto: Frank Claus

Badewannenrennen in Wainsdorf und Hüpfburgtage in Stolzenhain / Röder

Wasser macht auch die Wainsdorfer kreativ. Sie wollen vom 12. bis 14. August ein Badewannenrennen veranstalten. Verwendet werden die alten Zinkbadewannen, die so mancher noch als Schatz gut zu Hause aufbewahrt hat. Auf dem Pfeifteich soll es mehrere Läufe gegeben. Alles wird natürlich lustig kommentiert. Gepaddelt wird um den Wahnpokal. Am Freitag steigt um 18 Uhr der erste Lauf, Sonnabend geht es 14 Uhr und am Sonntag um 10 Uhr los.
Toben in Stolzenhain/Röder. Zahlreiche Hüpfburgen und ein Spielezelt mit Riesen-Lego soll es geben.
Toben in Stolzenhain/Röder. Zahlreiche Hüpfburgen und ein Spielezelt mit Riesen-Lego soll es geben.
© Foto: Frank Claus
In Stolzenhain / Röder geht es schon eine Woche vorher, am 6. und 7. August, jeweils ab 11 Uhr hoch her. Bei den Hüpfburgtagen auf dem Sportplatz werden gleich mehrere der aufblasbaren Springburgen aufgebaut. Zudem soll es ein großes Lego-Spielezelt geben. Weil die Kosten zur Durchführung des Events etwas höher sind, ist dort ein Eintritt fällig. Für Kinder beträgt er sechs Euro, für die begleitenden Erwachsenen zwei.