Die Archäologen und deren Grabungshelfer haben auf der L 62-Baustelle in Staupitz sprichwörtlich wochenlang im Dreck gelegen. Mit kleinem Handwerkszeug wurden viele Kubikmeter feuchte Erdmassen herausgekratzt. Gesucht wurden alte Münzen, Alltagsgegenstände, Knochen, Schmuckteile und was sich s...