Der Familienausflug oder die Radtour im engsten Kreis können wieder in Richtung Domsdorf gestartet werden. Denn das Technische Denkmal Brikettfabrik Louise, die älteste Brikettfabrik Europas, hat seit dem 1. Mai wieder für Besucher geöffnet.

Allerdings bittet Museumsleiterin Mechthild Passek darum, dass die geltenden Hygienestandards und Einschränkungen eingehalten werden. So können die Führungen momentan nur in kleinen Gruppen bis maximal sieben Personen stattfinden. Empfehlenswert sei das Tragen einer eigenen Mund-/Nasenmaske.

Am ersten Maiwochenende sind die Führungszeiten wie folgt festgelegt: 10.30, 12, 14, 14.30 und 16 Uhr. Wer sicher gehen will, dass zur jeweiligen Uhrzeit noch Plätze frei sind beziehungsweise wer sich für einen der nächsten Tage anmelden möchte, könne zwischen 10 und 16 Uhr anrufen (Telefon 035341 94005). Ab der kommenden Woche werden dann regulär wieder vier tägliche Führungen von Donnerstag bis Montag, angeboten. Die Zeiten: 10.30, 12, 14 und 16 Uhr.

Coronazeit: Nur drei Besucher in der Ausstellung erlaubt

Im Ausstellungsbereich können sich nur drei Personen aufhalten. Vor der Kasse sei bei Wahrung des Sicherheitsabstandes ebenfalls nur Platz für drei Personen. Die Publikumsbereiche werden regelmäßig desinfiziert.

„Sollte es doch zu Wartezeiten kommen, können die Besucher einen Spaziergang rund um Louise unternehmen und die schöne Natur genießen“, empfiehlt Museumsleiterin Mechthild Passek.

Aktuelle Informationen zum Coronavirus und zur Lage in der Lausitz gibt es in unserem Liveticker.

Zahlen und Grafiken zur Ausbreitung des Coronavirus haben wir in unserem Dashboard für Sie zusammengefasst.

Bleiben Sie informiert mit dem kostenlosen Newsletter der LR-Chefredaktion.

Hintergründe zum Coronavirus in der Lausitz finden Sie in diesem Dossier.

#lausitzhältzusammen – die Plattform bei LR Online für alle privaten Hilfsangebote und Ankündigungen der lokalen Unternehmen.