Jetzt, am 13. Juli 2021, liegt ihre Segelyacht „Hembadoo“, benannt nach einer gleichnamigen Malediveninsel, in Rostock vor Anker. Seit September 2015 ist dieses Boot ihr Zuhause, denn Ingrid und Klaus-Peter Jaschke, beide Jahrgang 1954, haben vor ihrer Abreise ihr gesamtes Hab und Gut veräußert. Die gebürtigen Forster haben zunächst viele Jahre in Cottbus gelebt und danach 22 Jahre lang direkt am Schlabendorfer See bei Luckau gewohnt.