Zu einem Unfall ist es am Montagvormittag in Cottbus gekommen. An der Kreuzung Stadtring / Straße der Jugend stießen gegen 10 Uhr ein Mercedes-Transporter und ein Suzuki zusammen. Das teilt die Polizei in Cottbus mit. Vier Personenn wurden verletzt und zur weiteren Behandlung ins Carl-Thiem-Klinikum in Cottbus gebracht.

Straßenbahnbetrieb nach Madlow war kurzzeitig unterbrochen

Aufgrund des Unfalls war der Straßenbahnbetrieb nach Madlow kurzzeitig unterbrochen. Die Linie wurde von Ströbitz kommend über die Stadtpromenade und Straße der Jugend zum Hauptbahnhof geführt, so Robert Fischer, Pressesprecher von Cottbusverkehr. Von dort verkehrten die Bahnen durch die Bahnhofstraße nach Ströbitz und bedienen die Haltestellen Stadtmuseum und August-Bebel-Straße.
In Fahrtrichtung Ströbitz konnten daher die Haltestellen Görlitzer Straße, Marienstraße, Stadtpromenade und Stadthalle durch die Linie 3 nicht bedient werden. Ein Schienenersatzverkehr nach Madlow konnte leider nicht eingerichtet werden, so Fischer weiter.

Straßenbahnen der Linie 3 fahren wieder

Nach etwa einer Stunde war die Unfallstelle an der Kreuzung Stadtring / Straße der Jugend ist beräumt. Die Straßenbahnen der Linie 3 verkehren nun wieder regulär zwischen Madlow und Ströbitz.
Die beiden Fahrzeuge waren mit einem geschätzten Gesamtschaden von etwa 20.000 Euro nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.