Ein schwerer Unfall hat sich am Freitagmorgen auf der Verbindungsstraße zwischen Eichow und Krieschow ereignet (L 49). Die 20-jährige Fahrerin eines VW kam mit ihrem Fahrzeug rechts von der Fahrbahn ab. Angaben der Leitstelle Lausitz zufolge, überschlug sich der Wagen. Die Rettungskräfte wurden gegen 8.30 Uhr alarmiert. Die junge Frau wurde bei dem Unfall verletzt und musste ins Carl-Thiem-Klinikum gebracht werden. Am Fahrzeug entstand laut Polizeisprecher Torsten Wendt ein Schaden in Höhe von circa 7000 Euro. Am Unfall war kein weiteres Fahrzeug beteiligt.
Es ist nicht das erste Unfall der sich dieses Jahr auf der Strecke ereignet hat. Im April kam dort ebenfalls ein Fahrzeug von der Fahrbahn ab. Der Fahrer eines Peugeot entzog sich einer Polizeikontrolle und wich einem „Stopp-Stick“ aus. Daraufhin kam er ins Schleudern. Die Beifahrerin wurde aus dem Wagen geschleudert und starb.

Cottbus