Urlaub – das ist für die allermeisten Menschen der Inbegriff von anderen Ländern, weiten Meeren und großer Freiheit. Nur: In diesem Jahr ist alles anders. Viele Menschen entscheiden sich, nicht weit zu verreisen, sondern zu Hause zu bleiben. Wir helfen Ihnen, den Urlaub in der Heimat zu genießen. Heute stellen wir Ihnen die zehn besten Fahrradtouren durch den Spreewald vor.

Die Mühlentour von Burg nach Vetschau

Länge: 25 km
Diese Radtour führt Sie von Burg im Spreewald nach Vetschau und wieder zurück. Es geht durch die idyllische Natur des Spreewalds. Zu entdecken sind jede Menge spannende Sehenswürdigkeiten.
Die Radduscher Buschmühle passiert man auf der Mühlentour von Burg nach Vetschau.
Die Radduscher Buschmühle passiert man auf der Mühlentour von Burg nach Vetschau.
© Foto: Peter Becker

Die Spreewälder Sagenwelt entdecken

Länge: 24,1 km
Begeben Sie sich auf die Spuren der Spreewälder Sagenfiguren. Der besondere Reiz dieser Tour ergibt sich aus der einzigartigen Natur und den mystischen Erzählungen. Die Geschichten über Wassermann, Irrlicht und Co. sind überall lebendig.
Der Wassermann im Burger Kurpark ist auf der Spreewälder Sagenwelt-Tour zu entdecken.
Der Wassermann im Burger Kurpark ist auf der Spreewälder Sagenwelt-Tour zu entdecken.
© Foto: Konrad Langer

Die Calauer Sagentour

Länge: 29,9 km
Die Stadt des „Kalauers“ ist Ausgangspunkt und Ziel der knapp 30 Kilometer langen Sagentour, für die man sich etwas Zeit mitbringen sollte. Es geht vorbei am Saßlebener Park und an Kirchen. Neben markanten Gebäuden laden auch die Menschen zum einen oder anderen Zwischenstopp ein.
Die Brücke im Saßlebener Park – zu finden auf der Calauer Sagentour.
Die Brücke im Saßlebener Park – zu finden auf der Calauer Sagentour.
© Foto: WBC

Die Spreewälder Fischtour

Länge: 33,56 km
Die Gewässer im Spreewald bieten Lebensraum für Aal, Aland, Barbe, Karpfen, Zander, Hecht, Rapfen, Schleie, Quappe oder Wels. Zahlreiche Teiche sind eigens zu deren Aufzucht angelegt worden.
Auf der Spreewälder Fischtour findet man überall solch idyllische Plätze wie hier in Schlepzig.
Auf der Spreewälder Fischtour findet man überall solch idyllische Plätze wie hier in Schlepzig.
© Foto: Peter Becker

Auf den Spuren des flüssigen Goldes

Länge: 42,05 mk
Ausgehend von der Spreewaldstadt Lübben führt die circa 42 Kilometer lange Radtour durch das Wald- und Niedermoorgebiet des Naturschutzgebietes „Innerer Oberspreewald“. In Straupitz steht die letzte produzierende Dreifachwindmühle Europas. In der Holländer Windmühle kann man die traditionelle Leinölherstellung hautnah miterleben.


Die Holländerwindmühle in Straupitz ist die letzte produzierende Dreifachwindmühle Europas.
Die Holländerwindmühle in Straupitz ist die letzte produzierende Dreifachwindmühle Europas.
© Foto: Peter Becker

Der Gurkenradweg

Länge: 255,41 km
Der Gurkenradweg hat es in sich: Er ist fast 260 Kilometer lang. Er bietet umfangreiches Wissen über die Geschichte und die Natur im Spreewald. Und selbstverständlich über das bekannteste Produkt: die Spreewaldgurke. Wo genau kommen die Gurken her und wie werden sie hergestellt? Auf dieser Tour erfahren Sie es.
Der Gurkenradweg im Spreewald.
Der Gurkenradweg im Spreewald.
© Foto: Gabriele Zahn

Von Lübben nach Lübbenau

Länge: 27,7 km
Die Rundtour führt von der Schlossinsel in Lübben über die Wotschofska-Insel, den Barzlin nach Lübbenau – zurück nach Lübben. Wer sie fährt, erlebt eine perfekte Mischung aus Städtetrip und Naturerlebnis.
Blick auf das sanierte Schloss zu Lübben.
Blick auf das sanierte Schloss zu Lübben.
© Foto: Frank Hammerschmidt

Von der Festungsstadt Peitz nach Luckau

Länge: 72,94 km
Harmonie bestimmt die Strecke zwischen der alten Festungsstadt Peitz, der Spreewaldmetropole Lübbenau und der einstigen Ackerbürgerstadt Luckau. Denn die in den vergangenen Jahren herausgeputzten Orte stehen den Schönheiten der sie umgebenen Landschaften kaum nach.
Im Luckauer Ortsteil Schlabendorf ist für Bootseigentümer die "Marina Schlabendorf” geschaffen worden.
Im Luckauer Ortsteil Schlabendorf ist für Bootseigentümer die „Marina Schlabendorf” geschaffen worden.
© Foto: Frank Ratajczak/Archiv

Die Lübbenauer Nistplatztour

Länge: 32,02 km
Der wohl bekannteste Vogel im Spreewald ist der Storch. Doch es gibt viel mehr zu entdecken. Lernen Sie auf dieser Fahrradtour durch die Lübbenauer Neustadt und den nahen dörflichen Lebensraum die Nist- und Sammelplätze einer vielfältigen Vogelwelt kennen.
Ein Jungstorch bettelt um Futter – solche Szenen lassen sich im Spreewald gut beobachten.
Ein Jungstorch bettelt um Futter – solche Szenen lassen sich im Spreewald gut beobachten.
© Foto: Jens Büttner/dpa

Über die Spreeaue zum Peitzer Teichland

Länge: 35,8 km
Mehr als 50 teilweise bedrohten Tierarten und einer Vielzahl von Pflanzen bietet die Spreeaue einen Lebensraum. Zu finden sind hier unter anderen Tarpane und Aueroxen. Die Strecke führt durch das Peitzer Teichland, das größte zusammenhängende Teichgebiet Deutschlands.
Ein Blick über die Peitzer Teiche auf das Kraftwerk Jänschwalde.
Ein Blick über die Peitzer Teiche auf das Kraftwerk Jänschwalde.
© Foto: Frank Hilbert

Alles für den Urlaub in der Lausitz


Sie möchten den Spreewald, das Lausitzer Seenland und das Elbe-Elster-Land bequem per Rad, zu Fuß oder mit dem Paddelboot entdecken? Dann lassen Sie sich helfen: von Urlaubsreich.de oder der kostenfreien Urlaubsreich-App für Ihr Smartphone. Dort finden Sie viele Tourentipps zum Radfahren, Wandern und Paddeln quer durch die Lausitz.

Noch mehr Tipps für einen schönen Urlaub direkt vor der Haustür finden Sie im Magazin Urlaubsreich #Heimaturlauber2020 online zum Blättern auf https://urlaubsreich.de/heimaturlauber2020