Auf ihrer Chromtour haben rund 50 Oldtimerbegeisterte am Wochenende Station auf dem Flugplatzmuseum in Cottbus gemacht. „Die Chromtour findet mittlerweile zum elften Mal statt und ist keine klassische Rallye, sondern eine Ausfahrt, bei der die Teilnehmer anhand eines Fahrplans den richtigen Weg finden und zwischendurch verschiedene Wertungsprüfungen absolvieren“, erklärte Alexander Puls vom Organisationsteam. Dazu gehören auch Slalomfahrten. Mit dabei waren Heike und Jens Wollbeck aus Berlin. „Auf die Chromtour freuen wir uns schon das ganze Jahr“, erzählten sie. Der zeitversetzte Start der einzelnen Fahrzeuge war am Vormittag am Seehotel in Großräschen.  Foto/Text: Helbig