An einem Straßenbahnübergang am Schmellwitzer Weg im Cottbuser Ortsteil Schmellwitz ist es am Montagmorgen zu einem Unfall mit einer Straßenbahn gekommen. Das teilt die Polizei in Cottbus mit. Gegen 7.45 Uhr wurde dort ein Mädchen von einer Bahn der Linie 4 erfasst.
Dabei wurde das siebenjährige Kind laut Polizei leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte es ins Carl-Thiem-Klinikum in Cottbus. Der Fahrer der Straßenbahn stand unter Schock.
Wie es zu dem Unfall gekommen ist, ist noch nicht klar. Bei dem Unfall wurden laut Polizei keine weiteren Personen verletzt.

Straßenbahnbetrieb der Linie 4 kurzzeitig unterbrochen

Der Straßenbahnbetrieb der Linie 4 war im Unfallbereich kurzeitig unterbrochen. Die Linie 4 verkehrte ersatzweise zwischen Sachsendorf und Schmellwitz Anger. Nach Neu Schmellwitz richtete Cottbusverkehr einen Schienenersatzverkehr ab Stadthalle ein.
Gegen 8.45 Uhr teilte die Cottbusverkehr GmbH mit, dass der Straßenbahnbetrieb auf der Strecke nach Neu Schmellwitz wieder freigegeben wurde und die Linie 4 wieder regulär zwischen Sachsendorf und Neu Schmellwitz verkehrt.
Weitere Nachrichten zu Einsätzen von Polizei und Feuerwehr in der Region gibt es auf unserer Blaulicht-Themenseite.