Bereits am Sonntag (7. März 2021) wurde einer 66 Jahre alten Frau in Cottbus die Handtasche gestohlen. Sie war gegen 16:30 Uhr mit ihrem Rollator in der Brauhausbergstraße unterwegs, als sich in Höhe des Sozialamtes zwei unbekannte männliche Personen von hinten näherten, sie anstießen und die Tasche nebst persönlichen Papieren, Geldbörse und Bargeld entwendeten. Die beiden flüchteten in Richtung Lutherkirche. Die Rentnerin beschrieb sie als etwa 30 bis 40 Jahre alte, zwischen 170 und 180 Zentimeter große, mit Jeans und Anorak bekleidete Männer, die sich in einer der Frau „fremden Sprache“ unterhielten, so die Polizei, und von denen einer für sie asiatisch, der andere mit dunkler Hautfarbe afrikanisch aussah. Ein Mann trug schulterlange Rastalocken.
Im Zusammenhang mit der Aufklärung dieser Straftat bittet die Kriminalpolizei um die Mithilfe der Bevölkerung. Wer sachdienliche Hinweise zum Tathergang und zu den handelnden Personen geben kann, wird gebeten, sich telefonisch unter 0355 4937 1227 mit der Polizeiinspektion Cottbus/Spree-Neiße in Verbindung zu setzen.