Das ist eine traurige Nachricht für Tierfreunde in der Lausitz. Wie der Cottbuser Tierpark am Donnerstag mitteilt, ist der Sumatratiger „Tangse“ (im Bild) gestorben. „Tangse“ wurde am 13. Dezember 2015 im Zoopark de Beauval in Frankreich geboren und kam auf Empfehlung des europäischen Zuchtprogramms im Mai 2017 zusammen mit seinem Bruder „Masat“ in den Cottbuser Tierpark.
Hier nutzten die beiden Tigerkater die neue große Tigeranlage intensiv aus und wurden schnell zu Besucherlieblingen.
Schon seit Tagen hatte Tangse Unwohlsein mit zeitweiligem Erbrechen gezeigt, heißt es aus dem Tierpark. Trotz intensiver Diagnostik und Behandlung sei der Tigerkater nun gestorben. Das Ergebnis der pathologischen Untersuchung des Landeslabors Berlin-Brandenburg steht noch aus, erste Hinweise deuten auf eine Fremdkörpererkrankung als Todesursache hin.