Das geplante „3DLab“ an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg ermöglicht die Forschung und Weiterentwicklung von gedruckten Werkstoffen. Mit dem Labor können künftig alle Prozessschritte des 3D-Drucks erforscht werden, um beispielsweise ultraleichte Bauteile für die Luftfahrt oder Ersatzteile für unterschiedliche Industriezweige herzustellen. Das „3DLab“ ist als eine Multi-Technologieplattform konzipiert, die es erlaubt, aus unterschiedlichen Fertigungsverfahren die jeweils passende Prozesskette zusammenzustellen. Mit dem Labor baut die Universität ihre Kooperationen mit Unternehmen aus und stärkt so den Wissenstransfer. Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD): „„Der Bund hat Wort gehalten: Mit der Bewilligung der 15 Millionen Euro für das „3DLab“ setzt er im Rahmen des Sofortprogramms für die Braunkohleregionen schnell und unkompliziert erste sichtbare Zeichen für die Zukunft der Lausitz. Glückwunsch an die Brandenburgische Technische Universität. Dieses Projekt passt in einen Reigen neuer Initiativen und Innovationen. Mit exzellenten Zukunftstechniken in Forschung und Entwicklung legen wir jetzt die ersten Grundlagen für die Zukunft der Lausitz nach dem Ende der Braunkohleverstromung.“

Cottbuser OB mahnt neue Jobs an

Der Cottbuser Oberbürgermeister Holger Kelch (CDU) sieht in den jetzt bewilligten 15 Millionen Euro für das „3DLab“ an der BTU einen wichtigen Mutmacher auf dem Weg durch den Strukturwandel der Region. „Wir müssen aber weiter darauf drängen, dass zählbar neue Arbeitsplätze entstehen. Forschungskapazitäten sind dafür eine wichtige Grundlage. Die erhofften Forschungsergebnisse müssen sich letztlich auch in Wertschöpfung, Produktion in der Region und Jobs niederschlagen. Dann erst ist die Aufgabe und Verpflichtung gegenüber den Menschen hier erfüllt.“ Die Stadt Cottbus unterstützt den Ausbau der BTU Cottbus-Senftenberg unter anderem beim Flächenmanagement und mit planerischen Leistungen.

BTU-Cottbus und Airbustochter kooperieren für Bauteile der Zukunft Metallbauteile, gedruckt und in Serie

Cottbus