Zwischen dem Ortsausgang Klein Oßnig und dem Knotenpunkt mit der L 50, inklusive der Ortslage Klein Gaglow/Annahof, wird ab dem 17. Juni die Fahrbahn erneuert, informiert der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg. Dazu werde besagter Straßenabschnitt voll gesperrt. Eine Umleitungsstrecke über die L 50 – Gallinchen – B 97 – L 52 zur B 169 und umgekehrt ist ausgeschildert.

Für Anlieger ist die Zufahrt bis Annahof per Ampelregelung und halbseitiger Verkehrsführung gewährleistet. Die Ortslage Klein Oßnig ist nur aus Richtung Schorbus erreichbar. Die Arbeiten sollen bis zum 12. Juli dauern.

Ebenfalls für den 17. Juni kündigt die Stadt Cottbus eine halbseitige Sperrung der Madlower Haupstraße in Höhe Bogenstraße an. Der Grund ist der Wechsel einer Weiche, der bis 30. August dauern soll.

Die halbseitige Straßensperrung erfolge laut Stadtverwaltung im Bereich Spreestraße/Am Priorgraben.

Der Verkehr aus Richtung Norden in Richtung Spremberg soll an der Baustelle vorbeigeleitet werden. Zwischen Spreestraße und Gelsenkirchener Allee wird die Madlower Hauptstraße in Richtung Süden zur Einbahnstraße ausgeschildert.

Der Verkehr aus Richtung Süden (Spremberg) kommend wird über die Gelsenkirchener Allee stadteinwärts umgeleitet. Die Spreestraße wird ab Bogenstraße zur Madlower Hauptstraße gesperrt. Anlieger der Priorstraße, Leo-Tolstoi-Straße und Am Priorgraben können Ihre Wohnungen nur aus Richtung Norden kommend erreichen und in Richtung Süden verlassen, heißt es aus dem Rathaus weiter.