In der Nacht zum Montag wurde ein Notarzt in ein Einfamilienhaus nach Jänschwalde-Dorf (Spree-Neiße) gerufen. Das teilt die Polizeidirektion Süd mit. Demnach führte der Notarzt bei einem Schwerverletzten sofort Reanimationsmaßnahmen durch. Er konnte das Leben des Mannes jedoch nicht mehr retten. Anschließend wurde die Polizei hinzugerufen, denn laut Polizeisprecher Lutz Miersch ließ de Gesamtsituation darauf schließen, dass der Mann Opfer einer Straftat geworden ist.

Ein 63-Jähriger, der den Mann gefunden haben will, machte widersprüchliche Angaben und wurde vorläufig festgenommen soll in den kommenden Tagen dem Haftrichter vorgeführt werden. Beide Beteiligte sind deutsche Staatsangehörige. Die Staatsanwaltschaft Cottbus und die Mordkommission ermitteln.